FIFA Weltrangliste & UEFA Ranking mit Koeffizienten

So wie jede Fußballliga ihre eigene Tabelle hat, erstellen auch die FIFA und die UEFA Rankings, um die Leistungen der einzelnen Nationalmannschaften in den letzten Jahren festhalten zu können. Diese Rankings sind vor allem für Auslosungen für Qualifikationen und Endrunden (WM und EM) relevant. So fand am 12.12.2015 die Gruppenauslosung der EM 2016 statt.

Die FIFA-Weltrangliste

Die 1.FIFA-Weltrangliste nach der Fußball EM 2016 erscheint am Donnerstag, 14.Juli 2016! Wir updaten diese Liste hier dann zeitgenau. Die Frage ist: Wird Portugal die neue Nr. 1 der Welt bzw. in Europa sein?

portugal-europameister2016

Dies ist die FIFA-Weltrangliste mit Stand vom Juni 2016:

Rang (alt)TeamPunkteEm-Gruppe
1Argentinien 1503
2Belgien 1384EM Gruppe E
3Kolumbien 1328
4Deutschland 1310EM Gruppe C
5Chile 1293
6Spanien 1267EM Gruppe D
7Brasilien 1257
8Portugal 1181EM Gruppe F
9Uruguay 1150
10Österreich 1077EM Gruppe F
11England 1069EM Gruppe B
12Italien 982EM Gruppe E
13Ecuador 978
14Niederlande 959
15Schweiz 948EM Gruppe A
16Mexiko 942
17Frankreich 925EM Gruppe A
18Türkei 919EM Gruppe D
19Ukraine 894EM Gruppe C
20Ungarn 886EM Gruppe F
20Bosnien und Herzegowina 886
22Rumänien 878EM Gruppe A
23Costa Rica 853
24Slowakei 852EM Gruppe B
25Nordirland 851EM Gruppe C
26Wales 846EM Gruppe B
27Kroatien 842EM Gruppe D
27Polen 842EM Gruppe C
29Russland 828EM Gruppe B
30Tschechien 815EM Gruppe D
31USA 803
32Algerien 786
33Rep. Irland 768EM Gruppe E
34Island 751EM Gruppe E
35Schweden 735EM Gruppe E
36Elfenbeinküste 732
37Ghana 728
38Dänemark 697
39Iran 688
40Griechenland 678
41Senegal 677
42Albanien 667EM Gruppe A
43Schottland 659
44Paraguay 638
45Ägypten 631
47Tunesien 630
48Peru 629
49Kap Verde623
46Jamaika 620
50Korea Republik603

(Quelle)

Da die FIFA der übergeordnete Weltverband im Bereich Fußball ist, werden in dieser Rangliste alle Mitgliedsverbände weltweit erfasst. Die Berechnung dieser Rangliste ist komplex und setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen – berücksichtigt werden dabei alle offiziellen Spiele der vergangenen 48 Monate. Die Rangliste wird jedes Monat einmal aktualisiert.
Zunächst werden die Punkte für ein Spiel ermittelt, mittels der Formel P=M*I*T*C.
M = das Spielergebnis; Sieg, Unentschieden, Niederlage, Elfmeterschießen
I = Wichtigkeit des Spiels
T = Stärke des Gegners laut Rangliste
C = Mittelwert der Stärken der Kontinentalverbände beider Mannschaften
Der Höchstwert, den ein Team erreichen kann, beträgt 2400 Punkte in einem Spiel. Dies gelang Chile und den Niederlanden während der WM 2014, da sie den Ranglistenersten Spanien in einem WM-Spiel besiegen konnten.
Am Ende eines Jahres wird ein Mittelwert aus allen Spielen ermittelt, die vier Mittelwerte der letzten vier Jahre ergeben das Endresultat und die jeweilige Position im Ranking. Dabei werden die einzelnen Jahre unterschiedlich gewichtet:
Ergebnisse der letzten 12 Monate – Faktor 1
Ergebnisse von 12-24 Monaten – Faktor 0,5
Ergebnisse von 24-36 Monaten – Faktor 0,3
Ergebnisse von 36-48 Monaten – Faktor 0,2
Das FIFA-Ranking ist für die Auslosung der WM-Gruppen relevant, mit Abstrichen auch für den Confederations-Cup.

Die UEFA-Rangliste – der UEFA-Koeffizient

Die UEFA führt seit Jahren eine eigene Rangliste, die über den sogenannten UEFA-Koeffizienten ermittelt wird. Diese Rangliste wird für die Auslosungen der WM- und EM-Qualifikationen benötigt, ebenso für die Gruppen der Europameisterschaften.
Für die UEFA-Rangliste werden Zyklen betrachtet, ein Zyklus beinhaltet die Qualifikation für eine Endrunde sowie die jeweilige Endrunde selbst (EM oder WM). Das Ranking wird immer auf Grundlage der letzten 2,5 Zyklen ermittelt. Für die Gruppenauslosung der EURO 2016 sind daher die zurückliegende EM-Qualifikation, die WM-Qualifikation und die WM 2014 selbst sowie die EM-Qualifikation und EM-Endrunde 2012 relevant. Die Spiele in diesem Zeitraum ergeben letztendlich das für die Auslosung relevante UEFA-Ranking.

Zunächst werden auch hier die Punkte für die einzelnen Spiele ermittelt, diese werden wie folgt vergeben:
+10.000 für jedes absolvierte Spiel
+30.000 Punkte für einen Sieg, +10.000 für ein Unentschieden, +10.000 für einen Sieg im Elfmeterschießen
+501 für jedes erzielte Tor (Tore aus Elfmeterschießen werden nicht gewertet)
-500 für jedes erhaltene Tor

Die UEFA berücksichtigt nicht die Stärke des Gegners, allerdings werden für Endrundenspiele Bonuspunkte vergeben:
Entscheidungspiel Qualifikation: +6000
Gruppenspiel: EM +9000 / WM +6000
Achtelfinale: bislang nur WM +9000
Viertelfinale: +18000
Halbfinale: +28000
Finale: +380000
Spiel um Platz 3: nur WM +18000

Aus den Spielen eines halben Zyklus (Endrunde oder Qualifikation) wird ein Mittelwert aller bestrittenen Spiele ermittelt. Der letzte Halb-Zyklus sowie der vorangegangene ganze Zyklus erhalten eine Gewichtung von 40 %, der am weitesten zurückliegende Zyklus wird mit 20 % gewichtet.
Der UEFA-Koeffizient für die Gruppenauslosung der EURO 2016 wird also folgendermaßen berechnet:
Zuerst wird der Mittelwert aus den gesammelten Punkten der EM-Qualifikation und EM-Endrunde 2012 ermittelt – man erhält den Koeffizienten dieses Zyklus, 20 % dieses Wertes werden berücksichtigt. Genauso wird der Koeffizient des zweiten Zyklus ermittelt (Qualifikation und WM 2014), sowie der zurückliegende Halbzyklus, die Qualifikation zur EURO 2016. Diese beiden Koeffizienten kommen zu je 40 % in die Endabrechnung. Die Addition der drei ermittelten Werte (Zyklus EM 2012 + Zyklus WM 2014 + Halbzyklus EM-Quali 2016) ergeben das Endresultat.
Aufgrund des daraus resultierenden UEFA-Rankings werden die teilnehmenden Mannschaften für die Gruppenauslosung den jeweiligen Töpfen zugeteilt.

Die UEFA-Koeffizienten der Mannschaften, die für die Endrunde qualifziert sind

Als Gruppenköpfe neben Frankreich (46,416 Punkte) gesetzt sind:

Spanien (37,962) als Titelverteidiger
Deutschland (40,236)
England (35,963)
Portugal (35,138)
Belgien (34,442)

In Lostopf 2 bei der Auslosung zur EM 2016 Endrunde sind:

Italien (34,345)
Russland (31,345)
Schweiz (31,254)
Österreich (30,932)
Kroatien (30,642)
Ukraine (30,313)

In Lostopf 3 bei der Auslosung zur EM 2016 Endrunde sind:

Tschechische Republik (29,403)
Schweden (29,028)
Polen (28,306)
Rumänien (28,038)
Slowakei (27,171)
Ungarn (27,142)

In Lostopf 4 bei der Auslosung zur EM 2016 Endrunde sind:

Türkei (27,033)
Republik Irland (26,902)
Island (25,388)
Wales (24,531)
Albanien (23,216)
Nordirland (22,61)

Die Koeffizienten der Teams in den Play-offs
Bosnien und Herzegowina (30,367) – gesetzt
Ukraine (30,313) – gesetzt
Schweden (29,028) – gesetzt
Ungarn (27,142) – gesetzt
Dänemark (27,140) – ungesetzt
Republik Irland (26,902) – ungesetzt
Norwegen (26,439) – ungesetzt
Slowenien (25,441) – ungesetzt