Alle Fußball Europameister

Die EURO 2016 in Frankreich ist die 15. Auflage der Fußball-Europameisterschaft der Herren. Bisher wurde der Titel des Europameisters 14 Mal ausgespielt, zum ersten Mal 1960, ebenfalls in Frankreich. Insgesamt konnten sich neun verschiedene Verbände als Sieger in diese glorreiche Liste eintragen lassen. Welcher Verband aber hat die meisten Titel errungen, welche Nation führt die ewige Bestenliste an?

Update 10.Juli 2016: Portugal gewinnt das EM-Finale 2016 und ist Fußball-Europameister!

Cristiano Ronaldo und Team ist Fußball-Europameister 2016 geworden. Ein 1:0 gegen Frankreich nach Verlängerung reichte im Stade de France in Saint-Denis am 10.Juli 2016. / AFP PHOTO / Valery HACHE

Cristiano Ronaldo und Team ist Fußball-Europameister 2016 geworden. Ein 1:0 nach Verlängerung reichte im Stade de France in Saint-Denisam 10.Juli 2016. / AFP PHOTO / Valery HACHE

Der Europameisterpokal 2016 (Foto AFP) - Alle Europameister!

Der Europameisterpokal 2016 (Foto AFP) – Alle Europameister!

Alle bisherigen Europameister auf einem Blick

Wie bereits eingangs erwähnt, konnten bisher neun verschiedene Länder den Europameistertitel erringen. Als erster Titelträger ging 1960 die Sowjetunion in Frankreich in die Geschichte ein. Deutschland und Spanien teilen sich mit je drei Titelgewinnen den Titel des Rekordsiegers, gefolgt von Frankreich mit zwei Triumphen. Die Sowjetunion, Italien, die Tschechoslowakei, die Niederlande, Dänemark und Griechenland konnten sich jeweils einmal als Europameister feiern lassen.

Alle Titelträger in chronologischer Reihenfolge:
1960 – Sowjetunion
1964 – Spanien
1968 – Italien
1972 – BR Deutschland
1976 – Tschechoslowakei
1980 – BR Deutschland
1984 – Frankreich
1988 – Niederlande
1992 – Dänemark
1996 – Deutschland
2000 – Frankreich
2004 – Griechenland
2008 – Spanien
2012 – Spanien
2016 – Portugal

Der Pokal der Europameisterschaft 2016. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Der Pokal der Europameisterschaft 2016. AFP PHOTO / FABRICE COFFRINI

Alle EM-Finale von 1960 bis 2012

Die ewige Endrunden Tabelle vor der EURO 2016

Die Spitze der ewigen Endrunden Tabelle führt wenig überraschend Deutschland vor Spanien an. Deutschland konnte sich bisher für elf Endrunden qualifizieren – an den ersten beiden Endrunden bzw. Qualifikationen nahm Deutschland nicht teil, die Qualifikation zur Endrunde 1968 konnte nicht gemeistert werden. Bei allen darauffolgenden Europameisterschaften war Deutschland aber am Start und konnte den Premierenauftritt 1972 auch gewinnen. Spanien etwa qualifizierte sich nur für neun Europameisterschaften, gleich wie die Niederlande, die in der ewigen Endrunden Tabelle den dritten Platz belegt.

Deutschland weist in dieser Tabelle in allen relevanten Kategorien Bestwerte auf:
11 Teilnahmen
43 Spiele
23 Siege
79 Punkte – ein Punkteschnitt von 1,84 pro Spiel
65 erzielte Treffer gesamt

Zum Vergleich der Zweitplatzierte, Spanien:
9 Teilnahmen
35 Spiele
17 Siege
62 Punkte – ein Punkteschnitt von 1,72 pro Spiel
50 erzielte Treffer gesamt

Die folgende Statistik zeigt die Anzahl der Teilnahmen an Fußball-Europameisterschaften von 1960 bis 2012. Spanien nahm 2012 zum insgesamt neunten Mal an einer Fußball-Europameisterschaft teil.

fussball-em-teilnahmen

Nur Portugal schafft es mit einem Punkteschnitt von 1,79 nahe an den Wert des deutschen Nationalteams heran, in allen anderen Kategorien ist die Bundesrepublik nahezu unangefochtener Spitzenreiter. In dieser ewigen Endrunden Tabelle scheinen bisher 28 verschiedene Nationen auf (Russland / GUS / Sowjetunion, Tschechoslowakei / Tschechien sowie Jugoslawien / Serbien und Montenegro / Serbien werden jeweils als eine Nation in der Liste geführt), mit der 15. Auflage wird diese wohl um einige neue Nationen erweitert werden müssen.

Weitere Spitzenwerte – die Rekord-Nationalspieler

Natürlich gibt es noch weitere Bestenlisten, die von Interesse sind und vor allem einzelne Spieler betreffen. Die meisten Spiele bei Europameisterschaften absolvierte der Franzose Lilian Thuram mit 16 Spielen, gleich wie der Niederländer Edwin van der Sar. Die meisten Treffer erzielte Michelle Platini – 9 Tore, dafür benötigte dieser nur eine Europameisterschaft (1984). Diese 9 Tore stellen somit auch den Torrekord während einer EM dar.
Aus deutscher Sicht sind folgende Werte interessant: Jürgen Klinsmann und Thomas Häßler brachten es jeweils auf 13 Spiele bei Europameisterschaften, Klinsmann ist mit 5 Treffern auch der treffsicherste Deutsche bei Europameisterschaften bisher. Lothar Matthäus nahm insgesamt an vier EM-Endrunden teil, zwischen 1980 und dem Jahr 2000. Die EM 1992 versäumte er verletzungsbedingt, 1996 wurde Matthäus nicht nominiert. Vier Teilnahmen sind der bisherige Spitzenwert, diesen könnte der Spanier Iker Casillas mit der Teilnahme an der EURO 2016 übertreffen – es wäre seine 5. Europameisterschaft.

Alle Europameister

Alle Europameister