EM 2016 Qualifikation Gruppe E

Die EM 2016 Qualifikation Gruppe E

Die Teilnehmer der Gruppe E sind England, San Marino, Litauen, Estland, Slowenien und die Schweiz. Die beiden Favoriten in dieser Gruppe sind ganz klar England und Schweiz. Außenseiter in dieser Gruppe sind San Marino und Litauen. Estland und Slowenien könnten in dieser Gruppe evtl für eine Überraschung sorgen und sich vor England oder Schweiz den 2. Platz sichern.

Update Oktober 2015: England hat sich mit acht Siegen vorzeitig für die EM 2016 Endrunde qualifiziert. Schweiz hat sich am 9.Spieltag qualifizert. Hier gibts alle EM 2016 Teilnehmer.

qualifikation-euro2016-gruppe-e

England der Favorit für den ersten Platz in der Gruppe E

England hat in dieser Gruppe die besten Chancen auf den 1. Platz, da sie wohl den stärksten Kader haben. Die Engländer konnten sich bislang 14 mal für eine Weltmeisterschaft qualifizieren und konnten sich 1966 den Titel holen, als sie im Finale gegen Deutschland gewannen. Mit Daniel Sturridge und Wayne Rooney haben sie einen absolut gefährlichen Sturm, aber auch im Mittelfeld sind die Engländer mit  Raheem Sterling und Steven Gerrard bestens besetzt. Die Engländer befinden sich derzeit auf dem 20. Platz der FIFA-Weltrangliste vor Ecuador und hinter Bosnien.

San Marino der klare Außenseiter!

San Marino ist in dieser Gruppe der klarste Außenseiter. Sie konnten sich noch nie für eine EM oder eine WM qualifizieren. Ihr Höchster Sieg war ein 1:0 gegen Lichtenstein und ihre höchste Niederlage war ein 13:0 gegen Deutschland. San Marino absolvierte bis jetzt 120 Spiele, davon konnten sie nur eins gewinnen, drei Spiele endeten Unentschieden und 116 Spiele verloren sie. Sie befinden sich derzeit auf dem letzten Platz (208.) der FIFA-Weltrangliste zusammen mit Bhutan.

Litauen mit wenig Chancen auf ein Weiterkommen

Litauen gehört in dieser Gruppe ebenfalls zum Außenseiter. Die litauische Nationalmannschaft konnte bisher noch nicht an den Endrunden von Welt- oder Europameisterschaften teilnehmen.  Ihr höchster Sieg war ein 7:0 gegen Estland im     Jahr 1995. Sie befinden sich derzeit auf dem 103. Platz der FIFA-Weltrangliste vor Kenia und hinter Gabun.

Sorgt Estland für eine Überraschung?

Estland gehört in dieser Gruppe zwar auch zum Außenseiter, dennoch könnten sie mit guten Leistungen für eine Überraschung sorgen und den beiden Favoriten eventuell ein Bein stellen.  Bis jetzt konnte sich Estland weder für eine EM noch eine WM qualifizieren. Ihr bis jetzt höchster Sieg war ein 6:0 gegen Litauen, ihre höchste Niederlage hingegen war ein 10:2 gegen die Finnen. Sie befinden sich derzeit auf dem 93. Platz der FIFA-Weltrangliste vor Kongo und hinter Katar. 

Slowenien mit kleinen Chancen auf den zweiten Platz

Slowenien gehört in dieser Gruppe auch zum Außenseiter, kann aber mit guten Leistungen durchaus für eine Überraschung sorgen und die beiden Favoriten eventuell ärgern. Die bislang größten Erfolge erreichten die slowenischen Fußballer mit der Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2000 sowie zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 und Fußball-Weltmeisterschaft 2010, wobei sie jeweils bereits in der Vorrunde ausschieden. Sie befinden sich derzeit auf dem 39. Platz der FIFA-Weltrangliste vor Österreich und hinter Ägypten.

Schweiz der Favorit für den zweiten Platz

Schweiz gehört in dieser Gruppe klar zum Favoriten. Sie werden sich wohl mit den Engländern um den ersten und zweiten Platz streiten.  Der bisher grösste Erfolg des A-Teams war der Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Sommerspielen 1924. Die Schweizer haben viele gute Spieler im Kader. Aus der Bundesliga kennt man u.a Eren Derdiyok (Hoffenheim), Josip Drmić (Leverkusen), Tranquillo Barnetta (Schalke), Xherdan Shaqiri (Bayern), Granit Xhaka (Gladbach), etc… Die Schweizer befinden sich derzeit auf dem 9. Platz der FIFA-Weltrangliste vor Frankreich und hinter den Brasilianern.

Die Tabelle der Gruppe E

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1England England10100031:03:002830
2Schweiz 1070324:08:001621
3Slowenien Slowenien1051418:10816
4Estland Estland1031604:09-510
5Litauen Litauen1031606:18-1210
6San Marino San Marino1001901:36-351

Der Spielplan & Ergebnisse der Gruppe E

DatumUhrTeam 1 Team 2Ergebnis
08.09.201420:45San Marino San Marino-Litauen Litauen00:02
20:45Estland Estland-Slowenien Slowenien01:00
20:45Schweiz Schweiz-England England00:02
09.10.201420:45England England-San Marino San Marino5:0
20:45Litauen Litauen-Estland Estland1:0
20:45Slowenien Slowenien-Schweiz Schweiz1:0
12.10.201418:00Estland Estland-England England0:1
20:45Litauen Litauen-Slowenien Slowenien0:2
14.10.201420:45San Marino San Marino-Schweiz Schweiz0:4
15.11.201418:00San Marino San Marino-Estland Estland0:0
18:00England England-Slowenien Slowenien3:1
20:45Schweiz Schweiz-Litauen Litauen4:0
27.03.201520:45England England-Litauen Litauen4:0 (2:0)
20:45Slowenien Slowenien-San Marino San Marino6:0 (1:0)
20:45Schweiz Schweiz-Estland Estland3:0 (2:0)
14.06.201518:00Estland Estland-San Marino San Marino2:0 (1:0)
18:00Slowenien Slowenien-England England2:3 (1:0)
20:45Litauen Litauen-Schweiz Schweiz1:2 (0:0)
05.09.201518:00San Marino San Marino-England England0:6 (0:2)
18:00Estland Estland-Litauen Litauen1:0 (0:0)
20:45Schweiz Schweiz-Slowenien Slowenien3:2 (0:1)
08.09.201520:45Litauen Litauen-San Marino San Marino2:1 (1:0)
20:45Slowenien Slowenien-Estland Estland1:0 (0:0)
20:45England England-Schweiz Schweiz2:0 (0:0)
09.10.201520:45England England-Estland Estland2:0 (1:0)
20:45Slowenien Slowenien-Litauen Litauen1:1 (1:0)
20:45Schweiz Schweiz-San Marino San Marino7:0 (1:0)
12.10.201520:45Litauen Litauen-England England0:3
20:45San Marino San Marino-Slowenien Slowenien0:2
20:45Estland Estland-Schweiz Schweiz0:1